Monika Gruber über den Wahnsinn der heutigen Zeit

21. Oktober 2019 Kommentare ausgeschaltet
Facebook
Facebook
Google+
Google+
http://www.erfolgs-akademie.ch/blog/2019/10/21/monika-gruber-ueber-den-wahnsinn-der-heutigen-zeit/
LinkedIn
Instagram
Xing

„Ich habe ein ganz normale Kindheit gehabt“

Monika Gruber, die bayrische Komödiantin spricht Klartext! Wer heute noch normal ist, muss traumatisiert sein. Sie ist in einer lebenden „WhatsApp-Gruppe“ aufgewachsen und dabei hatten sie nicht einmal ein Handy. Auf dem Bauernhof gab es Kinderarbeit, wöchentliche Kirchgänge und Kleider wurden erst dann ersetzt, wenn die alten die Konsistenz von Spinnweben hatten. Wer sich bei dieser klaren Sprache zurück an seine Kindheit erinnert, wird sich ein schallendes Lachen nicht verkneifen können. Monika Gruber bringt den Wahnsinn der heutigen Zeit auf den Punkt! Bravo!

Facebook
Facebook
Google+
Google+
http://www.erfolgs-akademie.ch/blog/2019/10/21/monika-gruber-ueber-den-wahnsinn-der-heutigen-zeit/
LinkedIn
Instagram
Xing

Erwin Wagenhofers Film „But Beautiful“ über das Gemeinsame, das uns verbindet

21. Oktober 2019 Kommentare ausgeschaltet
Facebook
Facebook
Google+
Google+
http://www.erfolgs-akademie.ch/blog/2019/10/21/erwin-wagenhofers-film-but-beautiful-ueber-das-gemeinsame-das-uns-verbindet/
LinkedIn
Instagram
Xing

Erwin Wagenhofer bringt nach „We Feed the World“, „Let’s make Money“ und „Alphabet“, „But Beautiful“

Erwin Wagenhofer ist ein kritischer Beobachter unserer Zeit. Alle seine bisherigen Filme haben den Finger in die Wunde der Missstände unserer modernen Gesellschaft gelegt. Mit seinem neuesten Werk „But Beautiful“ sucht er das Gemeinsame, das uns verbindet und über den Mut zur Veränderung. Ein Film über die Freiheit, über das Glück und auch über die Liebe. Ein Film, der Menschen berührt, weil sie wieder zu spüren beginnen, worauf es im Leben wirklich ankommt.

Es gibt genügend Menschen, die sich intensiv dafür einsetzen, dass wir uns nicht schon wieder durch gezielte Trennung beherrschen lassen. Dieses Prinzip wurde von den alten Römern entwickelt und im 2. Weltkrieg zur Blüte gebracht. Wir stehen jetzt wieder an einer Schwelle, wo dieses Prinzip ganz klar angewendet wird. Darum braucht es eine grosse Achtsamkeit von uns allen, dass wir uns nicht wieder trennen lassen und aufeinander los gehen. Weil genau das ist die Absicht, die dahinter steckt. Erwin Wagenhofers neuer Film „But Beautiful“ will uns davor warnen, wieder in die gleiche Falle der Eliten zu tappen.

Erwin Wagenhofer und Wendelin NIederberger anlässlich der Premiere zum Film „Alphabet“, wo er sich kritisch mit dem Schulsystem auseinander setzt.

„Trenne und Herrsche“ Das alte Muster ist wieder im Anmarsch!

„Divide e impera“ hiess es damals bei den Römern. Mit dieser Strategie haben sie die Völker im Norden und Osten, gegeneinander aufgehetzt. Während sie sich die Köpfe eingeschlagen haben, übernahmen die cleveren Feldherren die Macht über beide Parteien. Im 2. Weltkrieg wurden die „Arier“ gegen die „Nicht-Arier“ gegeneinander aufgehetzt. Das würde heute nicht mehr funktionieren. Dieses Spiel haben wir durchschaut. Heute werden „Klimakiller“ und „Klimaleugner“ von den „Klima-Kämpfern“ an den Pranger gestellt und umgekehrt. Die grosse Masse merkt aber nach wie vor nicht, wie perfekt dieses Spiel inszeniert wird, um die Menschen unter Kontrolle zu halten. Darum ist es wichtig, dass es Leute gibt, die den Mut haben, dies öffentlich auszusprechen. Hier ein Video von Ken Jebsen, dem Gründer von KemFM, einem Sender, der die Machenschaften hinterfragt und an die Öffentlichkeit bringt.

Facebook
Facebook
Google+
Google+
http://www.erfolgs-akademie.ch/blog/2019/10/21/erwin-wagenhofers-film-but-beautiful-ueber-das-gemeinsame-das-uns-verbindet/
LinkedIn
Instagram
Xing

Interview mit Wendelin Niederberger: «Um was es im Leben wirklich geht!»

2. Oktober 2019 Kommentare ausgeschaltet
Facebook
Facebook
Google+
Google+
http://www.erfolgs-akademie.ch/blog/2019/10/02/interview-mit-wendelin-niederberger-um-was-es-im-leben-wirklich-geht/
LinkedIn
Instagram
Xing

Wie du deinen Weg finden, deine Talente erkennen und deine Vision leben kannst

Wendelin Niederberger, der Experte für Wandel, Entwicklung und individueller Lebensgestaltung spricht mit darüber, wie wir erkennen, wo unsere wahren Talente liegen, warum uns unsere Ziele oft nicht glücklich machen, selbst wenn wir sie erreicht haben – und wie wir herausfinden, wofür wir auf dieser Welt angetreten sind.

Im Podcast „Rise“ mit Monika Schmiderer, von SwitchOff, erklärt der Schweizer Persönlichkeits-Entwickler und Autor des Buches „Taoistisches Gesichter-Lesen“ wie man in seinem Leben eine Wende einleiten kann. Im Podcast erfahren Sie, wie man davon weg kommt, einfach seine Existenz zu sichern, hin zu einem Leben, in den man seine Talente, Begabungen und Fähigkeiten einsetzen kann. Wendelin Niederberger sagt: „Nur wenn du deine Talente einsetzen kannst, wirst du dich im innersten glücklich fühlen.

Wenn Sie den Wunsch haben aus dem Hamsterrad auszusteigen, wenn Sie das Bedürfnis haben, Ihre Lebensaufgabe zu finden, stehen Ihnen folgende Möglichkeiten zur Verfügung:

„Life Change-Seminar“ So finden Sie Ihre Lebens-Vision, Ihre Lebensaufgabe und Ihren Sinn im Leben.
4-Tages Workshop in der Propstei St. Gerold im Grossen Walsertal im Vorarlberg.
Dienstag-Freitag, 26. – 29. November 2019
Propstei St. Gerold, Vorarlberg/AT

„Taoistisches Gesichter-Lesen“ Wie Sie Ihre wahren Talente, Fähigkeiten und Begabungen erkennen und in Ihr Leben integrieren können.
Samstag, Sonntag, 9. / 10. November 2019
Seehotel Wilerbad, Wilen Sarnen/CH

Samstag, Sonntag, 23. / 24. November 2019
Seehotel Wilerbad, Wilen Sarnen/CH

„19. Treffpunkt Erfolg“ Input-Tagung für ein erfolgreiches Leben und Arbeiten im 21. Jahrhundert
Monika Schmiderer, SwitchOff, wird an dieser Tagung ein Referat halten und Sie dazu motivieren, Ihr Leben wieder zurück zu holen
Freitag, 15. November 2019
Mövenpick Hotel, Egerkingen/CH

„Berufungskongress 2019“ Raus aus dem Hamsterrad und rein in deine Berufung
Wendelin Niederberger zeigt an diesem Kongress wie Sie Ihre Talente, Fähigkeiten und Begabungen im Gesicht erkennen können.
Freitag, Samstag, 26./27. Oktober 2019
Stadtsaal Kloten, Zürich/CH

Facebook
Facebook
Google+
Google+
http://www.erfolgs-akademie.ch/blog/2019/10/02/interview-mit-wendelin-niederberger-um-was-es-im-leben-wirklich-geht/
LinkedIn
Instagram
Xing

Mit dem Taoistischen Gesichter-Lesen den richtigen Beruf finden

28. September 2019 Kommentare ausgeschaltet
Facebook
Facebook
Google+
Google+
http://www.erfolgs-akademie.ch/blog/2019/09/28/mit-dem-taoistischen-gesichter-lesen-den-richtigen-beruf-finden/
LinkedIn
Instagram
Xing

Wie man mit dem richtigen Beruf erfolgreich Karriere macht

Ein Aufruf an alle Eltern, Lehrer, Berufsberater, welchen das Wohl der Jugendlichen am Herzen liegt. Mit dem Taoistischen Gesichter-Lesen finden Sie heraus, welche Berufe geeignet sind und welche nicht. Erfahren Sie hier, wie es Sonja Durrer zur Weltmeisterin an den World Skills 2019 geschafft hat.

Eins gleich vorneweg: Im Taoistischen Gesichter-Lesen geht man davon aus, dass jeder mit einer Aufgabe auf diese Erde gekommen ist. Diese zu finden und zu leben, erzeugt das was man als Glück bezeichnet. Damit diese Aufgabe im Leben erfüllt werden kann, braucht es entsprechende Fähigkeiten. Auch diese Fähigkeiten bringt man mit. Die Talente und Begabungen, die man braucht, um seine Aufgabe erfüllen zu können, lassen sich in den Formen und Proportionen des Gesichts ablesen. Dieses Wissen ist schon viele Tausend Jahre alt und kommt nun wieder an die Oberfläche. Wendelin Niederberger zeigt am Berfungskongress 2019, wie Sie heraus finden, was Ihre mitgebrachten Fähigkeiten sind.

Nur wer seine Fähigkeiten und Begabungen voll einsetzen kann, erntet Erfolge im Leben. Sonja Durrer hat als Erde-Frau genau den richtigen Beruf gewählt.

Erde-Menschen möchten dienen!

Es gibt sie tatsächlich! – Menschen, die für andere Menschen da sein möchten. Es sind die Menschen, die dem Erde-Element zugeordnet sind, welche ihre innere Erfüllung daraus ziehen, anderen Gutes zu tun. Das kann sein indem man für andere Essen zubereitet, im Krankenhaus für sie sorgt oder indem man als Mutter für die Familie da ist. Die Erde-Menschen repräsentieren das klassische „Mutter-Prinzip“. Das heisst, dass sie nur dann glücklich werden, wenn sie sich um andere kümmern können.

Menschen die dem Erde-Element zugeordnet sind haben einen fülligen Mund und eine eher rundlichen Körperbau. Sie möchten für andere da sein.

Erde-Menschen erkennt man am Mund

Wenn man in seinem Beruf an die Spitze kommen will und Erfolg verzeichnen möchte, dann braucht es die entsprechenden Fähigkeiten und Talente dazu. Wer nicht kreativ ist, wird als Künstler kaum Erfolge erzielen. Wer nicht mit Führungs-Qualitäten ausgestattet ist, hat Probleme sich durchzusetzen und wer nicht dienen kann, sollte diese Berufe meiden.

Beck Berwert scheint es richtig zu machen

Die hier gezeigte junge Weltmeisterin in der Sparte Bäckerei entspricht dem Typ der Erde. Diese Menschen nehmen alle Nachteile in Kauf, wenn sie den anderen Menschen dienen können. Daraus beziehen sie ihre Leidenschaft. Bei der Auswahl eines Auszubildenden sollten die Verantwortlichen unbedingt darauf achten, dass die Fähigkeiten und Talente, die man mit wenig Aufwand aus dem Gesicht erkennen kann, berücksichtigt werden. Der Bäcker aus Stalden im Kanton Obwalden hat bei Sonja Durrer die richtige Entscheidung getroffen. Das zeigt sich daran, dass die junge Fachkraft den Titel bei den World-Skills 2019 abgeräumt hat.

Finde Deine Berufung – Kongress 2019

Nicht nur junge Fachkräfte sollten darauf achten, den richtigen Beruf zu wählen. Auch wenn man bereits im Berufsleben steht, kann die wahre Berufung noch gefunden werden, insofern man mit seiner momentanen Tätigkeit nicht glücklich ist. Jeder kann für sich seine Bestimmung finden. Wenn diese Lebens-Aufgabe nicht angetreten wird, fehlt der Seele die Nahrung, die sie braucht um glücklich zu werden. Leider kennen heute weder Eltern, noch Lehrer noch Ausbildungsverantwortliche diese Zusammenhänge. Darum ist es wichtig, sich diesem Thema einmal anzunehmen. Eine gute Gelegenheit dafür ist der Berufungskongress 2019 in Kloten vom Samstag, 26. Oktober bis Sonntag, 27. Oktober 2019

Spezialpreis Euro 299.- bis 30. September später Euro 420.- Klicke hier!

Diese namhaften Experten zeigen dir, wie du den Weg aus dem Hamsterrad nehmen kannst und wie du deine wahre Berufung findest.

Facebook
Facebook
Google+
Google+
http://www.erfolgs-akademie.ch/blog/2019/09/28/mit-dem-taoistischen-gesichter-lesen-den-richtigen-beruf-finden/
LinkedIn
Instagram
Xing

Sind deine Werbetexte von einer Krankheit befallen?

29. August 2019 Kommentare ausgeschaltet
Facebook
Facebook
Google+
Google+
http://www.erfolgs-akademie.ch/blog/2019/08/29/sind-deine-werbetexte-von-einer-krankheit-befallen/
LinkedIn
Instagram
Xing

Wie du deine Werbetexte aus der Sicht des Kunden formulierst

Webseiten, Inserate, Prospekte, Werbetafeln, Plakate, Flyer, überall muss Text angebracht werden, um seine Produkte und Dienstleistungen in ein möglichst gutes Licht zu rücken. Was viele nicht wissen ist die Tatsache, dass sich bei vielen Texten ein Virus eingeschlichen hat. Dieser kann fatale Folgen haben. Welcher Virus das ist, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Um auf einen Blick zu zeigen, wie Magnetisches Marketing im Kleinbetrieb funktioniert, hier ein kurzes Video mit dem alles gesagt ist:

Ganz viele Menschen haben grosse Mühe damit, Texte für ihr Angebot zu formulieren. Es ist total verzwickt, sobald man ein leeres Blatt vor sich hat, verstummen die Buchstaben und der Griffel streikt. Nichts geht mehr. Es ist wie wenn das Gehirn in diesem Moment den Knopf „Sendepause“ drücken würde. So geht es vielen. Die gute Nachricht: Für das Texten von Verkaufsbotschaften gibt es klare Anleitungen. Es ist überhaupt keine Hexerei. Voraussetzung ist, dass man einmal die Mechanismen gelernt hat. Um Werbetexte zu schreiben gibt es Anleitungen, die sind so einfach wie ein Strickmuster. Einfach an die Vorgaben halten und es kommt gut.

Viele sind sich nicht bewusst, dass das Wort „unser“ eine abweisende Wirkung auf die Kunden hat.

Die Krankheit „Ichwiritis“ vermeiden

Hier ein Fehler, den man in Werbebotschaften immer wieder findet: Ein Text muss aus der Sicht des Kunden und nicht aus der Sicht des Anbieters geschrieben werden. Hier ein Beispiel, damit Sie verstehen, was ich meine. Stellen Sie sich vor, wir möchten unser neu eröffnetes Hotel in einem Prospekt oder auf der Webseite anpreisen. Ich präsentiere zwei Varianten, wie man das formulieren kann:

1. Text-Variante:
– Unser neues Hotel im Abendlicht.
– Unsere einladende Empfangshalle
– Unser Gourmet-Restaurant
– Unsere schöne Pool-Anlage
– Unsere 5* Zimmer und Suiten

2. Text-Variante:
– Ihr neues Hotel im Abendlicht.
– Ihre einladende Empfangshalle
– Ihr Gourmet-Restaurant
– Ihre schöne Pool-Anlage
– Ihre 5* Zimmer und Suiten

Sobald der Kunde das Wort „unser“ in einem Text liest, signalisiert dies im Unterbewusstsein, dass es nicht für ihn zur Verfügung steht. Das heisst konkret, dass der Anbieter sehr stolz auf sein Angebot ist. Das darf er auch sein, aber es geht darum, dass dieses Angebot für den KUNDEN da ist und nicht für den Anbieter. Darum signalisiert man dem potenziellen Kunden, dass es ihm gehört und er es für sich nutzen kann. Salopp ausgedrückt könnte man sagen: „Wenn es dir gehört, dann darfst du es gerne behalten!“ Das Hotel ist für den Kunden da und nicht für den Anbieter. Indem man die Wortwahl auf „Ihr“ anstatt „unser“ ändert, geben wir ein ganz anderes Signal.

Durchforste deine Werbebotschaften nach dem Virus „Ichwiritis“

„Ichwiritits“ ist eine „entzündliche“ Krankheit, die sich in vielen Werbetexten eingeschlichen hat. Es ist nicht „unsere“ Praxis, es ist „Ihre“ Praxis“. Es ist nicht „unser“ Liefer-Service“ es ist „Ihr“ Liefer-Service“. Es ist nicht „unsere“ Schulungsräume“, es sind „Ihre“ Schulungsräume.  Je mehr die auf den Anbieter bezogenen Wörter wie „Ich“, „Wir“, „Unser“, „Mein“, vorkommen, desto weniger fühlen sich die Leser abgeholt. Darum sollten die auf „uns“ bezogenen Wörter möglichst mit „Ihr“, „Sie“, „Ihnen“ ausgetauscht werden. Ansonsten ist dies für den potentiellen Kunden auf der unbewussten Ebene das Signal: „Okay, wenn es deins ist, dann darfst du es ruhig behalten. Ich möchte es dir nicht wegnehmen!“ Damit bleibt der Kunde fern.

Texten für Werbe-Botschaften kann man lernen

Ganz viele Menschen haben eine Schreib-Blockade. Das ist keine Realität, sondern eine schlechte Erfahrung aus der Schulzeit. Da in unserem Schulsystem mit dem Finger immer nur auf die Fehler getippt wurden, haben viele die Lust am schreiben verloren. Es gibt ganz einfache Tricks, wie man seine Werbetexte selber machen kann und zwar so, dass sie gerne gelesen werden. Ein Trick ist der Austausch von „unser“ zu „Ihr“. Darum durchforsten Sie Ihre Prospekte, Webseiten und was immer sie an Werbebotschaften haben, nach dem „Ichwiritis“ und sie werden sehen, dass es sich sofort ganz anders liest.

Magnetisches Marketing im Kleinbetrieb

Wenn Sie Ihr Marketing-Konzept auf eine Stufe bringen wollen, wo Sie langfristig und nachhaltig mehr Erfolg erzielen. Mehr Kunden in Ihr Geschäft holen wollen und die Gewinne steigern möchten, dann lade ich Sie ein, das Seminar „Magnetisches Marketing“ im Kleinbetrieb zu besuchen. Wenn Sie schon einmal Geld für Werbung aus dem Fenster geworfen haben, das nichts gebracht hat, zeige ich Ihnen, wie Sie ab sofort nur noch Geld in Werbung investieren, das sofort wieder zu Ihnen zurück fliesst.

Im Seminar „Magnetisches Marketing im Kleinbetrieb“ lernen Sie, wie Sie Ihre Werbung selber machen können. Sie lernen die 8 Säulen des wirkungsvollen Marketings kennen und anwenden. Sie können sicher sein, dass Sie mit einem komplett neuen Bewusstsein aus diesem spannenden 2-Tages-Workshop nach Hause gehen werden. Ihre Werbung wird nie mehr so sein, wie bisher.

Hier die Einladung, für das Seminar Magnetisches Marketing im Kleinbetrieb:

Möchten Sie mehr wissen? Hier der Link zu einem spannenden Beitrag:

Wie Sie die Umsätze steigern und mehr Gewinn erzielen

Hier der Link zur Ausschreibung Ihres Erfolgs-Seminars „Magnetisches Marketing im Kleinbetrieb“

 

Facebook
Facebook
Google+
Google+
http://www.erfolgs-akademie.ch/blog/2019/08/29/sind-deine-werbetexte-von-einer-krankheit-befallen/
LinkedIn
Instagram
Xing