„Neue Welt Kongress“ ergänzt Yael Deckelbaum

29. Januar 2017 Keine Kommentare

„Prayer of The Mothers“ wird zum Welthit – trotz Schweigen der Medien

Yael Deckelbaum, geboren in Jerusalem, hat sich als Sängerin in die Herzen ihres Publikums gespielt. Ihr Lied „Prayer of The Mothers“ wurde zum Youtube-Hit mit Millionen von Klicks. Lesen Sie hier, warum dieser Song so viele Menschen auf der ganzen Welt im tiefsten berührt.

„Marsch der Hoffnung“, heisst die Aktion, die von der Sängerin Yael Deckelbaum, zusammen mit anderen Frauen der Organisation „Women Wage Peace“, am 4. Oktober 2016 durchgeführt worden ist. „To wage a war“, heisst übersetzt „einen Krieg führen“. Diese Frauen möchten genau das Gegenteil davon: „Einen Frieden führen“. Einige Tausend Frauen, Jüdinnen, Mosleminnen und Christinnen folgten dem  Aufruf. Der Marsch des Friedens endete in Qasr el Yahud, an der Israelisch, Palestinischen Grenze. Die Hälfte von ihnen auf israelischem Gebiet und die andere Hälfte auf palestinensischen Boden. Am Tag ihrer Ankunft am 19. Oktober 2016, protestierten 15’000 Frauen vor dem Haus des Premierministers in Jerusalem. Unterstützt wurde diese Aktion von der Gewinnerin des Friedensnobelpreises, Leymah Gbowee, die dazu beigetragen hat, den Lieberianischen Bürgerkrieg mit Frauenprotesten zu beenden.

Medien ignorieren Aktionen für eine „Neue Welt“

Trotz der Grösse der Aktionen, die einen Beitrag zum Weltweiten Frieden und Wohlstand für alle beitragen, werden diese Aktionen in den Medien kaum beachtet. Aufgrund der Möglichkeiten mit den „Neuen Medien“, wie Facebook, Twitter oder Youtube, wird die Verbreitung solcher Aktionen möglich gemacht. Das wird wohl auch der Grund sein, warum diese Kanäle immer mehr von Politikern unter Druck geraten, weil sie anscheinend die Plattform für Falschinformationen bieten.

Gradido – Gesundes Geld für eine gesunde Welt

Der Online Kongres „Gesundes Geld für eine gesunde Welt“, der vom 8. – 16. Januar 2017, von den Gradido-Entwicklern Margret Baier und Bernd Hückstädt durchgeführt wurde, fand kaum öffentliche Beachtung. Obwohl mehr als 20 Experten in diesem Gebiet, einigen tausend Teilnehmerinnen und Teilnehmern, ihre Ideen für eine neue Ökonomie des Lebens vorgestellt haben. Wäre es nicht wünschenswert, wenn kreative neue Ideen, auch in den öffentlich rechtlichen Medien, mehr gewürdigt würden?

Wer sich das Kongresspaket bestellen möchte, findet hier den Link zur Bestellseite. Ihr werdet damit Teil einer weltweiten Bewegung und Ihr unterstützt die Menschen, die sich für weltweiten Frieden und Wohlstand in Harmonie mit der Natur einsetzen.