Home > Treffpunkt Erfolg > Sina Trinkwalder: «Wunder muss man selber machen!»

Sina Trinkwalder: «Wunder muss man selber machen!»

Facebook
Facebook
Google+
Google+
http://www.erfolgs-akademie.ch/blog/2017/11/20/sina-trinkwalder-wunder-muss-man-selber-machen/
LinkedIn
Instagram
Xing

Auf „Manomama“ folgt „Brichbag“ – Eine Idee, die den Menschen Würde zurück geben soll

„Seit Jahren war mir klar, ich muss was tun!“ Nach dem Sozialprojekt „Manomama“, wo Ausgesteuerte, meist Frauen, wieder eine Arbeit erhalten haben, setzt sich Sina Trinkwalder nun mit „Brichbag“ für Obdachlose ein. Lernen Sie die rührige Unternehmerin, am 17. Treffpunkt Erfolg in Egerkingen persönlich kennen und lassen Sie sich von ihr inspirieren. 

Praktisch jede Wohnung und jedes Haus hat eine Sonnenstore. Stellen Sie sich vor, wie viele Marquisen und Sonnenstoren täglich hergestellt werden? Wisst Ihr, wie viele Tonnen dieser wertvollen Stoffe, nigelnagelneu als Ausschuss im Abfall landen? Es sind ganze 4 Tonnen pro Jahr, (…!) die so entsorgt werden müssen. Wertvolle Stoffe, die man mit der zündenden Idee weiter verwenden könnte. Man nennt dies ein „Upcycling-Produkt“, weil es wieder verwertet, anstatt verbrannt wird.

Sina Trinkwalder entwickelte daraus wasserfeste und schmutzabweisende Rucksäcke. Damit will sie den Menschen helfen, die aus dem „Tritt“ geraten sind und auf der Strasse leben. Bewegende Begegnungen mit Obdachlosen brachten sie auf die Idee, gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe zu schlagen.

Win – Win – Win – Situationen erschaffen

Die Idee des „BrichBags“ ist verblüffend einfach: Die über 150 Mitarbeiter von Manomama in Augsburg stellen aus den Marquisen trendige, bunte Rücksäcke her. Damit haben diese eine sinnvolle Arbeit. Die Rücksäcke werden im Internet und im Laden für Euro 99.- verkauft. Der Erlös aus dem Verkauf ermöglicht die Herstellung eines grösseren Rucksacks, gefüllt mit Produkten, welche die Menschen auf der Strasse sehr gut brauchen können. Hier erfahren Sie von Sina Trinkwalder direkt, womit die Taschen gefüllt werden:

Papier und Plastiktüten von Aldi und Co. sind doof und unpraktisch

„Eine fehlende Wohnung und eine fehlende Arbeit sind nicht das dringendste Problem der Leute die auf der Strasse leben. Es ist das Selbstwertgefühl und die Hygiene“. hat Trinkwalder in Erfahrung gebracht. „Brichbag“ ermöglicht obdachlosen Menschen, ihre wenigen Habseligkeiten aufbewahren zu können. 500 der „Brichbags“ hat Sina Trinkwalder in einer ersten Charge bei Manomama produzieren lassen. Die trendigen Taschen sind als Brücke zwischen arm und reich gedacht.

Viel Freude bei den Obdachlosen

Wie schon beim Aufbau des Sozial-Unternehmens „Manomama“ in Augsburg geht es Sina Trinkwalder darum, den Menschen am Rande der Gesellschaft zu helfen. Sie sagt: „Es ist Wahnsinn, wie viel Freude du mit so einem Produkt und mit der Aufmerksamkeit, die für die Menschen dahinter steckt, bei ihnen generieren kannst.“

Ein Zeichen der Solidarität setzen, die Umwelt schonen und gleichzeitig Arbeitsplätze sichern. „Brichbag“, eine revolutionäre Idee von Sina Trinkwalder der Gründerin des Sozial-Unternehmens „Manomama“

Trendig, praktisch und sinnvoll!

So sieht der Brichbag aus, der mit seinem leuchtend orangen Innenfutter ein Zeichen er Solidarität setzen soll. Der orange Innenstoff ist übrigens aus Leuchtjackenstoff hergestellt, der die „EU-Qualitätsnorm“ (…!) nicht erfüllt hat und deswegen hätte entsorgt werden sollen. Dabei waren bloss ein paar Fäden nicht richtig eingewoben. Mit dem Kauf von zwei Brichbags, ermöglicht der Käufer, dass eine Tasche für Obdachlose gefüllt und verteilt wird.

Erleben Sie Sina Trinkwalder am 17. Treffpunkt Erfolg in Egerkingen

Wenn wir Unternehmertum mit der Prämisse der Sinnstiftung und Menschlichkeit, statt mit Macht und Gier betreiben, haben wir die richtigen Prioritäten gesetzt. Es geht darum, Produkte und Dienstleistungen herzustellen, die den Menschen dient und der Umwelt keinen Schaden zufügt. Schaffen wir es nicht, diese Prioritäten in den Unternehmen zu setzen, werden wir über kurz oder lang vom Markt gefegt. Sina Trinkwalder zeigt, wie es gehen könnte. Darum setzen auch Sie ein Zeichen und melden Sie sich jetzt gleich an:

Lassen Sie sich von der mutigen Unternehmerin zeigen, wie auch Sie in Ihrem Unternehmen auf die Brücke schlagen können.

Hier der Link zur Einladung von Sina Trinkwalder: Respekt für Mensch und Umwelt

Sina Trinkwalder redet Klartext, was Unternehmen in Zukunft lernen müssen: Sehen Sie diesen Beitrag:

Hier finden Sie den Link zum Tagungsprogramm „17. Treffpunkt Erfolg“ Freitag, 17. November 2017 in Egerkingen/CH:
Input-Tagung für ein erfolgreiches Leben und Arbeiten im 21. Jahrhundert

 

Facebook
Facebook
Google+
Google+
http://www.erfolgs-akademie.ch/blog/2017/11/20/sina-trinkwalder-wunder-muss-man-selber-machen/
LinkedIn
Instagram
Xing
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks

*