Taoistisches Gesichter-Lesen: Was kann man von diesem Mann erwarten?

4. November 2018 Keine Kommentare

Wie man mit dem Taoistischen Gesichter-Lesen Beziehungen verbessern kann

Kann man von einem Delphin erwarten, dass er auf einen Baum klettern kann? Kann man von einem Menschen etwas erwarten, wozu er nicht fähig ist? Es gibt so viele Persönlichkeits-Merkmale, wie es Menschen gibt. Lesen Sie hier, warum Sie niemals von Ihrem Partner etwas erwarten sollten, was nicht in seiner Persönlichkeit angelegt ist.

Es gibt Menschen, die sind sehr spontan und nach Aussen gerichtet. Sie fangen sofort an zu erzählen und sie geben ihre inneren Gefühle preis. Meistens sind diese Menschen auch sehr offen und verbreiten eine lebendige Atmosphäre, die den einen gefällt und andere nerven sich wahrscheinlich darüber. Kann man erkennen, wie jemand mit dem Ausdruck seiner Gefühle umgeht?

Wenn der Partner am Abend nach Hause kommt und nicht sofort anfängt zu erzählen, heisst das nicht, dass er sich nicht interessiert. Er verarbeitet die Themen für sich selber.

Eher überlegt und zurückhaltend oder extrovertiert?

Menschen verhalten sich unterschiedlich. Wer in einer Beziehung lebt, sollte sich immer bewusst sein, dass der Partner nicht so zu sein hat, wie man selber ist. Nach der ersten Phase der Verliebtheit stehen schnell einmal Erwartungen im Raum, die meist vom eigenen Inneren abgeleitet sind. Man erwartet vom Gegenüber, was man selber als „normal“ anschaut und man ist sich nicht bewusst, dass dies auch ganz anders sein kann. Wie der andere in seinem innersten tatsächlich ist, das kann man an den Merkmalen in seinem Gesicht ablesen, wie in einem Buch. Es ist die Sprache der Seele, die Ihre Talente und Fähigkeiten in der Ausformung Ihres Gesichts mit in dieses Leben mitgegeben hat. Wer es zu lesen weiss, kann viel über sich und über die Erwartungen, die er an andere stellt lernen und erfahren.

Die Sprache des Gesichts lernen

Wünschen Sie sich einen Partner oder eine Partnerin, welche sich in ihrem Wesen verstellen, damit sie Ihnen einen Gefallen tun? Möchten Sie einen Partner, der sich so verhält, wie Sie sich das wünschen? Möchten Sie seine Persönlichkeit ändern und sollte er etwas anderes leben, als das was er ist? Die meisten Menschen würde diese Frage mit „NEIN“ beantworten. Jeder darf sein, wie er oder sie ist. trotzdem gelingt es uns oft nicht, dies zu aktzeptieren. Deshalb ist es hilfreich, die Sprache der Seele zu lernen, die sich in den Formen des Gesichts ausdrückt. Zum Beispiel im 2-Tages-Workshop „Taoistisches Gesichter-Lesen I“ mit Einzel-Analyse durch Wendelin Niederberger.

Partner bezahlen nur 50% des Seminarpreises

Es gibt kaum ein befreienders Erlebnis, als das wahre Wesen des Partners oder der Partnerin erkennen zu können. Am leichtesten und mit viel Spass gelingt dies bei einem gemeinsamen Besuch des Workshops „Taoistisches Gesichter-Lesen“. Beide können sich gegenseitig besser kennenlernen und sparen erst noch die Hälfte des Seminarpreises, wenn der Partner oder die Partnerin auch mit dabei ist.

Nehmen Sie Ihre beste Freundin mit und bezahlen nur die Hälfte

Natürlich gilt dieses Angebot für alle, die zu zweit an diesen Workshop kommen und nicht nur für Paare. Die beste Freundin oder jede andere Gemeinschaft zu zweit profitiert von diesem Angebot. Schliesslich geht es in diesem Workshop darum, die wahre Persönlichkeit des anderen zu erkennen und wertschätzen zu lernen.

Der nächste Termin für diesen Workshop ist Dienstag, Mittwoch, 20. /21. November 2018

Hier der Link zur Anmeldung: Wie Sie sich und andere besser kennenlernen können

Dr. Roman F. Szeliga: Mit einem Lachen zum Erfolg

4. November 2018 Keine Kommentare

„Erst der Spass, dann das Vergnügen“, empfiehlt uns Dr. Roman F. Szeliga am 18. Treffpunkt Erfolg

Eigentlich ist Dr. Roman F. Szeliga Facharzt für Innere Medizin. Als Arzt war er 1991 Mitbegründer der CliniClowns in Österreich und Europas erster Arzt, der als CliniClown tätig war. Erfahren Sie hier, warum der Humor nicht nur in Spitälern, sondern auch im Geschäftsleben so eine grosse Bedeutung hat.

Nicht alles im Leben muss Sinn machen. Es darf zwischendurch auch einfach nur Spass machen. Darum empfiehlt Dr. Roman Szeliga: „Wir sollten immer öfter das tun, was wir nicht lassen können.“ Mit solchen Sprüchen und mit viel Wortwitz, begeistert der aus Wien stammende Zauberkünstler seine Zuhörer und lädt uns dazu ein, nicht immer alles so tierisch ernst zu nehmen.

Dr. Roman F. Szeliga zeigt in seinem Referat am 18. Treffpunkt Erfolg, warum Humor das beste Frustschutzmittel ist.

Heil- statt Heulmittel

Unsere innere Einstellung bestimmt nicht bloss unser Verhalten, sondern auch die Intensität unserer Tatkraft. Es gibt wohl niemanden auf der Welt, der keine Freude will und braucht. Grund genug, einmal aus ärztlicher Sicht hinter dieses Gefühl zu schauen, das unser Leben erst lebenswert macht. Szeliga liefert heilsame Impulse für unsere tägliche Kommunikation, emotionale „Tupfer“ zur Desinfektion, humorvolle Salben und manchmal auch kleine spitze „Nadeln“ die den Nerv der Zeit treffen.

Heiterbildung statt Weiterbildung

„Lernen muss in erster Linie einmal Spass machen!“ Davon ist Wendelin Niederberger, Leiter der Visionären Erfolgs-Akademie, überzeugt. Er sagt sogar: „Lauft weit weg, wenn der Spass und der Humor in einer Ausbildung fehlt!“ Wenn es ein Lehrer nicht schafft, seine Inhalte in Freude zu verpacken, dann hat er als Lehrer versagt. „Entweder ist dieser Lehrer kein Menschenfreund – warum ist er dann als Lehrer tätig und wird den Menschen zugemutet? – oder er hat seine Inhalte nur angelernt und nicht wirklich verstanden! Wer Menschen liebt und über ein fundiertes Wissen verfügt, kann gar nicht anders als mit Humor und mit Leichtigkeit die Schüler begeistern. Das wurde sogar in Studien belegt. Studenten, die eine Vorlesung mit einem Witz genossen haben, nahmen das vermittelte Wissen intensiver auf und lieferten um 15% bessere Prüfungen.

Das Zauberwort heisst Leichtigkeit

Lassen Sie sich vom Arzt, Zauberer und Humorautor Dr. Roman Szeliga motivieren und mitreissen. Sein medi-zynisches Hintergrundwissen, gepaart mit komödiantischem Bühnentalent, sowie langjähriger Management-Erfahrung, wird auch Sie begeistern. Als erster Arzt Europas, der als Klinik-Clown gearbeitet hat, kennt er das Potenzial von Humor als Therapieform. Seine Referate sind mitreissend, bewegend und motivierend. Als Wortakrobat mit Tiefgang ist er nicht nur ungemein unterhaltend, sondern er versteht es auch mit kreativen Beispielen und originellen Ideen neue Impulse zu setzen. Dr. Szeliga wird Ihnen am 18. Treffpunkt Erfolg allen Ernstes: „Leichtigkeit statt Schwermut verordnen!“

Wenn Sie mehr über die beliebte Input-Tagung für ein erfolgreiches Leben und Arbeiten im 21. Jahrhundert wissen möchten, finden Sie hier das Tagungsprogramm als PDF:

18. Treffpunkt Erfolg- sofort anwendbare Techniken für mehr Erfolg Spass und Lebensfreude