Home > Treffpunkt Erfolg > 18. Treffpunkt Erfolg: „Emotionen, ein Feuerwerk an Inspirationen und gutes Karma!“

18. Treffpunkt Erfolg: „Emotionen, ein Feuerwerk an Inspirationen und gutes Karma!“

Facebook
Facebook
Google+
Google+
http://www.erfolgs-akademie.ch/blog/2018/12/06/18-treffpunkt-erfolg-emotionen-ein-feuerwerk-an-inspirationen-und-gutes-karma/
LinkedIn
Instagram
Xing

Wendelin Niederberger: „Gemeinsam schaffen wir eine Zukunft der Würde!“

Der Treffpunkt Erfolg ist dafür geschaffen, aussergewöhnlichen Menschen eine Bühne zu geben, damit wir ihnen unsere Dankbarkeit ausdrücken können. Josef Glöckl, Gabriella Laszinger, Stefanie Steinleitner, Beat Krippedorf und Dr. Roman F. Szeliga erhalten eine „Standing Ovation“ von 200 begeisterten Zuhörern.

Wer nicht dabei war, hat definitiv etwas verpasst. Immer mehr Inhaberinnen und Inhaber von Kleinunternehmen und Selbständige erkennen, dass es nirgends mehr geballte Inspiration gibt, als am Jahresfest der Kleinunternehmer in Egerkingen. Tolle Referate, wertvolle Inputs und jede Menge Spass und Freude. Kulinarische Genüsse, tolle Menschen und dieses Mal wurde auch noch an Andere gedacht: Eine grosszügige Spende an „Happy Children“. Doch beginnen wir von vorn!

Josef Glöckl hat es sich zum Ziel gesetzt, Menschen am Arbeitsplatz zu bewegen. ActiveOffice bietet die perfekte Grundlage dafür.

Bewegung ist das neue Rauchen!

Zum Einstieg stellte Josef Glöckl seine Pionierarbeit zur Gesunderhaltung der Menschen am Arbeitsplatz vor. Dafür hat der Pionier des „Gesunden Arbeitsplatzes“ viele Ideen entwickelt, die er am Treffpunkt Erfolg vorstellt. Die Teilnehmer konnte sich vor Ort darüber informieren, wie sie ihren Arbeitsplatz zu einem Bewegungsraum umgestalten können. Josef Glöckl bringt es auf den Punkt, um Menschen dazu zu motivieren am Arbeitsplatz in Bewegung zu bleiben: „Wer sich nicht bewegt, wird auch nichts bewegen!“ Eindrücklich zeigt er anhand von Studien, wie sich die Hirnaktivität verändert, wenn der Mensch in Bewegung bleibt. Aus der Evolutionsforschung weiss man, dass bestimmte Hirnbereiche nur dann aktiviert werden, wenn man sich so viel bewegt, wie wir Menschen das über Jahrmillionen schon gemacht haben. Wer mehr über ActiveOffice wissen möchte, findet hier mehr Informationen: ActiveOffice bringt Menschen in Bewegung

Finde deinen „Reason of Being“! (Grund des Seins)

Finde deinen Reason of Being! „IKIGAI“, wie es die Menschen auf Okinawa nennen. Wendelin Niederberger erklärt die „Lebensblume der Glückseligkeit.“

Warum zählen die Menschen auf der Insel Okinawa zu den ältesten der Welt? Nirgends sonst gibt es mehr Menschen, die über 100 Jahre alt werden. Der Grund dafür liegt im Geheimnis des „IKIGAI“. „IKIGAI“ steht für den Grund warum es sich zu leben lohnt. Wer seinen Grund, wofür man lebt nicht kennt und diesen Grund nicht lebt, hat auch keinen Grund länger zu leben. Darum fragen sich die Menschen auf Okinawa jedes Mal, wenn sie sich treffen: „Was ist heute dein Grund, um dein Leben zu geniessen?“ Dargestellt wird dieses Konzept mit der Lebensblume der Glückseligkeit. Mit diesem Konzept leitet der Organisator der Tagung, Wendelin Niederberger, über zur eindrucksvollen Präsentation von Gabriella Laszinger. Sie zeigt mit ihrem Beispiel auf, wie man sein „IKIGAI“ im Leben finden kann.

Wer gerne die Darstellung der Lebensblume für mehr Glückseligkeit bekommen möchte, kann hier ein Exemplar bestellen: mailto:info@wendelin-niederberger.ch

Mehr als Fr. 10’000.- für Gabriella Laszinger und „Happy Children“

Rita Niederberger, die kurz zuvor die von Gabriella Laszingers Kinderheime in Nepal persönlich besucht hat, stellt einen Korb mit den Namen aller 150 Kinder auf, die momentan von Happy Children betreut werden. Die Teilnehmer des Treffpunkt Erfolg durften einen Beitrag leisten und die Sandelholz Malas für Fr. 50.- kaufen. Der Erlös geht voll und ganz an Happy Children. Einige Teilnehmer haben den Preis von sich aus verdoppelt, was zu diesem tollen Resultat geführt hat.

„Brot kann man teilen“, erklärt Stefanie Steinleitner, die Frau von Bayerns bestem Bäcker und übergibt ihr Honorar, inklusive Spesen, spontan Gabriellas Laszingers Organisation.

Beindruckt hat Gabriella Laszinger aber vor allem damit, wie sie mit buchstäblich nichts in der Tasche, diese unglaubliche Leistung erbracht hat. Die Trägerin des Bundesverdienstkreuzes ist ein lebendiges Beispiel dafür, was man erreichen kann, wenn man sein „IKIGAI“ voll und ganz lebt. Sie hat diese Organisation aufgebaut, um Kindern, die auf der Strasse lebten und ausgestossen waren, ein eigenes Leben in Würde zu ermöglichen. „Mir geht es nicht darum, diesen Kindern etwas zu Essen zu geben“, erklärt Gabriella Laszinger in ihrem berührenden Referat, „ich will dass diese Kinder in ihrer Würde wachsen und einmal selber für sich sorgen können.“ Mit ihrem Vorbild will sie andere Menschen dazu motivieren, selber auch mehr an sich zu glauben. Darum will sie als Leiterin der Medialen Ausbildung zum „Visionären Intuitiven Persönlichkeits-Coach VIP“ den angehenden Coaches der Visionären Erfolgs-Akademie zeigen, wie man Menschen dazu bringt ihren Seelenplan zu  finden und zu leben. Wer sich für diese Ausbildung mit der erfahrenen Ausbildnerin in Medialität und Intuitiver Wahrnehmung, interessiert, findet hier die Ausschreibung und die Daten für den Beginn des nächsten Zyklus:

Wie Sie mit der Ausbildung zum Visionären Intuitiven Persönlichkeits-Coach der Visionären Erfolgs-Akademie eine neue Karriere starten.

Beat Krippendorf – „The Godfather of Good Vibes“

„Ein Feuerwerk von einer Rede!“ Da bleibt kein Auge trocken und zum Schluss noch den Blues und das mit 70 Jahren – Das nennt man „IKIGAI!“

Kaum jemand fasst Menschlichkeit in Unternehmen mit deutlicheren Worten zusammen, als der „Grossmeister der Menschlichkeit“, Beat Krippendorf. Mit seiner fulminanten Rede brachte er auf den Punkt, was alle Teilnehmer in sich bereits gespürt haben: „Keine Wertschöpfung ohne Wertschätzung“. Wer mehr über den Berner „Vulkan der klaren Worte“ wissen möchte, findet hier einen Beitrag:

Beat Krippendorf rockt die Bühne

Mit grossem Applaus wurde der Überraschungsgast präsentiert. Genau vor einem Jahr hat der Filmemacher Nino Jacusso, am Treffpunkt Erfolg die berührende Präsentation von Sina Trinkwalder für den Film „Die Fairtraders“ aufgenommen. In der Dokumentation zeigt Nino Jacusso, wie man Produkte produzieren kann, ohne die Umwelt zu belasten oder Menschen auszubeuten. Quasi als „Weltpremiere“ wurden Ausschnitte aus dem inspirierenden Film gezeigt.

Wer mehr über die quirlige und engagierte Zeitgenossin wissen möchte, findet hier einen Beitrag:

Sina Trinkwalder: „Wunder muss man selber machen!“

Der Filmstart für den Film von Nino Jacusso, „Die Fairtraders“ ist am 12. Februar 2019.

Wenn es jemanden gibt, der mit seiner Arbeit sehr viel bewirken kann, dann ist es Nino Jacusso, der viele Mühen auf sich nimmt, um die Menschen zu inspirieren. Kein Wunder flossen Tränen der Rührung, als sich das Publikum am Treffpunkt Erfolg, mit einem grossartigen Applaus für seine Arbeit bedankte.

Dr. Roman F. Szeliga plädiert für mehr „Heiterbildung“ und Humor im Geschäftsleben

Bewusstseins-Erheiterung mit Österreichs Humorexperten Nr. 1

Den heiteren Abschluss des Tages bildete der Gründer der Organisation Clini-Clowns, Dr. Roman F. Szeliga. Der studierte Arzt war der erste, der in Europa als Clown in die Spitäler ging, um die Menschen aufzuheitern. Das tut er auch heute noch. Es flossen nicht nur Tränen der puren Freude, sondern auch Tränen der Rührung für seine Botschaft wie zum Beispiel: „Es muss im Leben nicht alles immer nur Sinn machen, es darf manchmal auch einfach nur Spass machen.“ Was so viel heisst wie: „Wir sollten immer mehr von dem tun, was wir nicht lassen können.“

Herzlichen Dank an alle, die am 18. Treffpunkt Erfolg dabei gewesen sind und damit ein Zeichen gesetzt haben, diesen wunderbaren Referenten „DANKE“ zu sagen, für die ausserordentlichen Leistungen, die sie für die Menschheit erbracht haben. DANKE! Nur wenn wir uns darauf verlassen können, dass genügend Menschen sich für diesen Anlass anmelden, können wir dieses wertvolle Erlebnis auch anbieten. Dafür sind wir sehr dankbar!

Hier finden Sie einen Einblick in die Stimmung des Tages. Aufgenommen mit einer Handy-Kamera, direkt aus der Perspektive des Publikums. Zusammen geschnitten mit allem was dazu gehört, um zu zeigen, wie viel Spass es gemacht hat und wie viele Inspirationen den Tag abgerundet haben. Das Video wurde aufgenommen und bearbeitet von Gabriele Saputelli, Charisma Youngstyle, Coiffeur, Stäfa, der im Jahr 2012, am 12. Treffpunkt Erfolg, selber auf der Bühne in Egerkingen gestanden ist. Herzlichen Dank für diese wunderbaren Erinnerungsbilder!

Hier finden Sie mehr über die folgenden Referenten, die am 18. Treffpunkt Erfolg in Egerkingen auf der Bühne gestanden sind:

Dr. Roman F. Szeliga: Mit einem Lachen zum Erfolg

Stefanie Steinleitner: Die Frau von Bayerns bestem Bäcker

Gabriella Laszinger: Gründerin der Organisation „Happy Children“

 

 

Facebook
Facebook
Google+
Google+
http://www.erfolgs-akademie.ch/blog/2018/12/06/18-treffpunkt-erfolg-emotionen-ein-feuerwerk-an-inspirationen-und-gutes-karma/
LinkedIn
Instagram
Xing
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks

*