Home > Magnetisches Marketing > Sind deine Werbetexte von einer Krankheit befallen?

Sind deine Werbetexte von einer Krankheit befallen?

29. August 2019
Facebook
Facebook
Google+
Google+
http://www.erfolgs-akademie.ch/blog/2019/08/29/sind-deine-werbetexte-von-einer-krankheit-befallen/
LinkedIn
Instagram
Xing

Wie du deine Werbetexte aus der Sicht des Kunden formulierst

Webseiten, Inserate, Prospekte, Werbetafeln, Plakate, Flyer, überall muss Text angebracht werden, um seine Produkte und Dienstleistungen in ein möglichst gutes Licht zu rücken. Was viele nicht wissen ist die Tatsache, dass sich bei vielen Texten ein Virus eingeschlichen hat. Dieser kann fatale Folgen haben. Welcher Virus das ist, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Ganz viele Menschen haben grosse Mühe damit, Texte für ihr Angebot zu formulieren. Es ist total verzwickt, sobald man ein leeres Blatt vor sich hat, verstummen die Buchstaben und der Griffel streikt. Nichts geht mehr. Es ist wie wenn das Gehirn in diesem Moment den Knopf „Sendepause“ drücken würde. So geht es vielen. Die gute Nachricht: Für das Texten von Verkaufsbotschaften gibt es klare Anleitungen. Es ist überhaupt keine Hexerei. Voraussetzung ist, dass man einmal die Mechanismen gelernt hat. Um Werbetexte zu schreiben gibt es Anleitungen, die sind so einfach wie ein Strickmuster. Einfach an die Vorgaben halten und es kommt gut.

Viele sind sich nicht bewusst, dass das Wort „unser“ eine abweisende Wirkung auf die Kunden hat.

Die Krankheit „Ichwiritis“ vermeiden

Hier ein Fehler, den man in Werbebotschaften immer wieder findet: Ein Text muss aus der Sicht des Kunden und nicht aus der Sicht des Anbieters geschrieben werden. Hier ein Beispiel, damit Sie verstehen, was ich meine. Stellen Sie sich vor, wir möchten unser neu eröffnetes Hotel in einem Prospekt oder auf der Webseite anpreisen. Ich präsentiere zwei Varianten, wie man das formulieren kann:

1. Text-Variante:
– Unser neues Hotel im Abendlicht.
– Unsere einladende Empfangshalle
– Unser Gourmet-Restaurant
– Unsere schöne Pool-Anlage
– Unsere 5* Zimmer und Suiten

2. Text-Variante:
– Ihr neues Hotel im Abendlicht.
– Ihre einladende Empfangshalle
– Ihr Gourmet-Restaurant
– Ihre schöne Pool-Anlage
– Ihre 5* Zimmer und Suiten

Sobald der Kunde das Wort „unser“ in einem Text liest, signalisiert dies im Unterbewusstsein, dass es nicht für ihn zur Verfügung steht. Das heisst konkret, dass der Anbieter sehr stolz auf sein Angebot ist. Das darf er auch sein, aber es geht darum, dass dieses Angebot für den KUNDEN da ist und nicht für den Anbieter. Darum signalisiert man dem potenziellen Kunden, dass es ihm gehört und er es für sich nutzen kann. Salopp ausgedrückt könnte man sagen: „Wenn es dir gehört, dann darfst du es gerne behalten!“ Das Hotel ist für den Kunden da und nicht für den Anbieter. Indem man die Wortwahl auf „Ihr“ anstatt „unser“ ändert, geben wir ein ganz anderes Signal.

Durchforste deine Werbebotschaften nach dem Virus „Ichwiritis“

„Ichwiritits“ ist eine „entzündliche“ Krankheit, die sich in vielen Werbetexten eingeschlichen hat. Es ist nicht „unsere“ Praxis, es ist „Ihre“ Praxis“. Es ist nicht „unser“ Liefer-Service“ es ist „Ihr“ Liefer-Service“. Es ist nicht „unsere“ Schulungsräume“, es sind „Ihre“ Schulungsräume.  Je mehr die auf den Anbieter bezogenen Wörter wie „Ich“, „Wir“, „Unser“, „Mein“, vorkommen, desto weniger fühlen sich die Leser abgeholt. Darum sollten die auf „uns“ bezogenen Wörter möglichst mit „Ihr“, „Sie“, „Ihnen“ ausgetauscht werden. Ansonsten ist dies für den potentiellen Kunden auf der unbewussten Ebene das Signal: „Okay, wenn es deins ist, dann darfst du es ruhig behalten. Ich möchte es dir nicht wegnehmen!“ Damit bleibt der Kunde fern.

Texten für Werbe-Botschaften kann man lernen

Ganz viele Menschen haben eine Schreib-Blockade. Das ist keine Realität, sondern eine schlechte Erfahrung aus der Schulzeit. Da in unserem Schulsystem mit dem Finger immer nur auf die Fehler getippt wurden, haben viele die Lust am schreiben verloren. Es gibt ganz einfache Tricks, wie man seine Werbetexte selber machen kann und zwar so, dass sie gerne gelesen werden. Ein Trick ist der Austausch von „unser“ zu „Ihr“. Darum durchforsten Sie Ihre Prospekte, Webseiten und was immer sie an Werbebotschaften haben, nach dem „Ichwiritis“ und sie werden sehen, dass es sich sofort ganz anders liest.

Magnetisches Marketing im Kleinbetrieb

Wenn Sie Ihr Marketing-Konzept auf eine Stufe bringen wollen, wo Sie langfristig und nachhaltig mehr Erfolg erzielen. Mehr Kunden in Ihr Geschäft holen wollen und die Gewinne steigern möchten, dann lade ich Sie ein, das Seminar „Magnetisches Marketing“ im Kleinbetrieb zu besuchen. Wenn Sie schon einmal Geld für Werbung aus dem Fenster geworfen haben, das nichts gebracht hat, zeige ich Ihnen, wie Sie ab sofort nur noch Geld in Werbung investieren, das sofort wieder zu Ihnen zurück fliesst.

Im Seminar „Magnetisches Marketing im Kleinbetrieb“ lernen Sie, wie Sie Ihre Werbung selber machen können. Sie lernen die 8 Säulen des wirkungsvollen Marketings kennen und anwenden. Sie können sicher sein, dass Sie mit einem komplett neuen Bewusstsein aus diesem spannenden 2-Tages-Workshop nach Hause gehen werden. Ihre Werbung wird nie mehr so sein, wie bisher.

Möchten Sie mehr wissen? Hier der Link zu einem spannenden Beitrag:

Wie Sie die Umsätze steigern und mehr Gewinn erzielen

Hier der Link zur Ausschreibung Ihres Erfolgs-Seminars „Magnetisches Marketing im Kleinbetrieb“

 

Facebook
Facebook
Google+
Google+
http://www.erfolgs-akademie.ch/blog/2019/08/29/sind-deine-werbetexte-von-einer-krankheit-befallen/
LinkedIn
Instagram
Xing
Kommentare sind geschlossen